Strategic Command WWI The Great War 1914-1918

8cc9549c438e0559448cf14209feee07
Strategic Command WWI The Great War 1914-1918 ist das neueste Spiel aus der Strategic Command Reihe. Wie schon der Titel sagt, spielt sich diesmal alles im ersten Weltkrieg ab. Obwohl Spiele der Serie schon mehrfach ausgezeichnet wurden, und auch diesmal einige interessante Verbesserungen beinhaltet sind, nagt der Zahn der Zeit am Spiel.

usk_16

 

Trotzdem sollte dies niemanden davon abhalten die Demoversion herunterzuladen und anzuspielen: www.battlefront.com/index.php

Ist 151 MB groß und beinhaltet die ersten 3 Monate der großen Kampagne sowie die Kaiserschlacht 1918.

Um euch mal den Mund wässrig zu machen – insoweit euch die Grafik nicht schon beim ersten Blick vertreibt, habe ich das Gallipoli Scenario für den Test angespielt.

Stürzen wir uns also in die Anlandung an den Dardanellen……zu Beginn eine strategische Übersicht der Spielkarte.
wie man sieht sind alle unsere Truppen noch auf ihren Schiffen verladen und wir haben freie Wahl wo wir was anlanden werden.

Also starten wir die Anlandungen am nördlichen Abschnitt, wo wir zwei Täler zum vorrücken, beziehungsweise zum blockieren des Feindes nützen müssen.

Nach der Anlandung erkennt man den Brückenkopf anhand der etwas anderen Bodenfarbe leicht wieder.
Bei der Landung wurden nur wenige feindliche Truppen entdeckt und wir hatten nur sehr geringe Verluste zu erleiden.

Aber auch an der Spitze der Halbinsel wollen wir schnellst möglich tätig werden, da uns dort der Hafen also zukünftige Supplybasis äusserst wichtig erscheint!
Auch hier gelingt die Anlandung und wir können die Stadt und den Hafen sofort umzingeln und die Belagerung beginnen.

Als nächstes ist es mir wichtig die beiden Brückenköpfe auch landmässig zu verbinden, daher schaffe ich die 3 verfügbaren Marinebrigaden heran welche dieses Gebiet besetzen werden.

In unserer Hauptbasis verladen wir 2 freie Infantrieeinheiten, welche im nächsten Turn in Richtung Landeköpfe segeln werden
Der südliche Landungskopf bekommt für die Belagerung eine wichtige Artillerieeinheit, welche dann aber scheinbar doch nicht so wichtig ist, da unsere australischen und britischen Infantrieeinheiten de feindliche Artillerieeinheit schon niedergekämpft haben.

Im Gallipoli Scenario bekommen die Türken extrem viel an neuen Truppen….fast jeden Turn gelangen frische feindliche Einheiten und manchmal auch deutsche Elitetruppen an die Front. Daher ist es extrem wichtig möglichst schnell den Brückenkopf auszubauen um ein sicheres Hinterland zu haben und das Gelände für Verdeitigungslinien richtig verwenden zu können (Salzsümpfe, unwegsame Berge, Engstellen in Tälern). Aber gerade die ist die Herausvorderung in dieser Kampagne.
In den Westfrontkampagnen tummeln sich eine Unzahl von Truppen, welche recht schnell im Stellungskrieg stecken, daher habe ich eher die Leidenschaft für die kleineren und schnelleren Scenarien im Nahen Osten. Trotzdem ihrer Länge sind aber auch die 1914-1918 währenden Großkampagnen gut spielbar.

 

 

Systemvoraussetzungen

  • CPU: 1 GHz Processor or better
  • RAM: 512 MB or more
  • OS: Windows XP/Vista/7
  • Video Card: 128 MB with 32-Bit Color supporting at least 1024 pixels in height and 768 pixels in width, or better
  • HD: 1.2 GB free Hard Disk space

 

378 total views, 0 views today

Print Friendly, PDF & Email

Post Author: monty_fzpbwyem

Schreibe einen Kommentar