Bookmark and Share

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / Konsolen
Bootstrap Slider

FIFA 13

Nachdem FIFA 12 letztes Jahr jegliche Rekorde brechen konnte, war es natürlich keine Frage, dass auch dieses Jahr wieder der Ball aus dem Hause Electronic Arts rollt. Es werden wieder mehr Lizenzen, mehr Realismus und eine Vielzahl an taktischen Feintuning angepriesen, um auch dieses Jahr die Kassen klingeln zu lassen. 

Endlich hat EA ein Nachsehen und lässt die Spieler in den Ladepausen nicht mehr in einer menschenleeren Trainingsarena allein mit einem Ball und einem Torwart. Auch wenn der Kick der letzten Jahre immer kurz unterhalten hat, war es letzten Endes doch nur nervig und der Ball wurde lustlos in den Himmel getreten. Dieses Jahr ist alles anders. Mit Geschicklichkeitsspielen werden nicht nur die Steuerung und die spielerischen Möglichkeiten näher gebracht, sondern der Spieler auch suchtbringend unterhalten. In 4 Stufen geht es darum präzise Flanken zu schlagen, Hütchen in Bestzeit zu umdribbeln oder auf Tonnen zu schießen. Dank Zeitlimit und Erfahrungspunkte macht es einen Riesenspaß, so dass schon mal vergessen wird, dass man auch das richtige Spiel starten kann.

Ansonsten wird in Sachen Spielmodi eine große Neuerung eingeführt. Neben Freundschaftspiel und den diversen Turnieren, gibt es nun die Virtuelle Bundesliga. Dank teurer Lizenrechte, dürfen Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihr Lieblingsteam wählen und zur virtuellen Meisterschaft führen. Darin treten die Spieler gegeneinander um, für ihre Mannschaften und sich selbst Punkte zu sammeln. Am Ende der komplexen Meisterschaft, treten die besten Spieler in einer Art Endrunde gegeneinander an. Um hierbei für Chancengleichheit zu sorgen, haben alle Teams die gleichen Stärken und Schwächen. 

Natürlich ist auch der Manager oder Spielermodus dieses Jahr verfügbar. Was sich immernoch wie eine Fussball Manager Light spielt, kommt dieses Jahr etwas hübscher und spannender daher. Die Spieler führen mehr Eigenleben und sagen öfter mal ihre Meinung. So kommt es vor, dass ein Auswechselspieler wieder seinen Stammplatz einfordert oder der wichtigste Spieler des Teams nach der Saison im Ausland neue Herausforderungen suchen möchte. Dies verspricht spannende Jahre mit dem Lieblingsverein und auf dem lebhaften Transfermarkt. Bei guten Leistungen kommen auch schon nach kurzer Zeit erste internationale Spielverbände auf einen zu, um zusätzlich das Nationalteam in die jeweiligen Turniere zu führen. 

Bei der Steuerung wurde nicht viel geändert, erfahrene FIFA Spieler fühlen sich sofort heimisch und können zulegen. Bereits im ersten Spiel dürften die neuen defensiven und offensiven Fertigkeiten der CPU auffallen. Der Raum wird enger und viele Angriffe bleiben in den gut agierenden Defensivreihen hängen, so dass noch mehr Kombinationsfussball gespielt werden muss und viel von den Fähigkeiten der Einzelspieler abhängt. Die klug agierenden Mitstreiter laufen sich besser frei und finden auch immer wieder den rechten Fleck im Strafraum, wenn es zu einer Flanke kommt.
Apropos Fähigkeiten der Einzelspieler... dieses Jahr können die überbezahlten Recken auf dem Platz dabei beobachteten werden, wie die Bälle bei langen Pässen immer wieder verspringen. Dies führt zu haarsträubenden Szenen in der Abwehr oder verpatzten Torchancen im Sturm. Die technische Begabung des Spielers entscheidet nun, ob der Pass gelingt oder nicht. Auch die Kollisionsabfrage wurde hierbei weiter verbessert, so dass sich Gewicht und Größe auch mehr in den Zweikämpfen auswirken. Gott sei Dank ist durch die überarbeitete Technik ein Großteil der Slapstick Zusammenstöße entfallen.

Am meisten merkt man die neue defensive Ausrichtung des Spiels im Onlineaufeinandertreffen gegen andere Spieler. Immer wieder kommen torlose Spiele oder müde Kicks heraus, weil die Abwehrreihen ihre Hausaufgaben gemacht haben. Die vielversprechende First-Touch Control kann kaum beobachtet werden und darf als ein Marketingversprechen abgetan werden.

In Puncto Optik und Sound musste sich die FIFA Reihe noch nie verstecken. Der deutsche Kommentator ist auch dieses Jahr ertragbar, auch wenn sich wieder viele Sprüche und Weisheiten schnell wiederholen. Für die Purristen gibt es natürlich auch die Möglichkeit diesen einfach abzuschalten und den Originalgesängen der Fankurven zu lauschen. 
Bei der Grafik hat sich wenig getan, da die momentane Konsolengeneration am Limit zu sein scheint. Spieler und neuerdings auch Trainer und Reservespieler bewegen sich wunderbar animiert über das Grün der unzähligen Stadien. Insgesamt ist mehr los am Spielfeldrand, auch wenn die Zuschauer weiterhin ein Brei bleiben. Schade eigentlich, wobei die Frage bleibt, wen die Zuschauer eigentlich wirklich interessieren. Die Spielergesichter wurden gut umgesetzt, auch wenn viele Spieler reine Baukasten Klone sind.

Auch online weiß EA seine Spieler zu motivieren und begeistern. Flüssige Spiele in kleinen Ligen machen einfach Spaß. Gewinnt man eine gewisse Anzahl von vorgegebenen Spielen steigt man in seiner eigenen kleinen Liga auf und trifft so auf gleichstarke Spieler, die ebenfalls versuchen Punkte für ihr Konto zu verbuchen. Neu ist auch, dass man auswählen kann, dass aktuelle Formen und Schwächen der Realmannschaften einfließen. 

 

Geschrieben von: Metatron am 10.10.2012





  

Positiv

  • grandiose Grafik und Animationen
  • Große Auswahl an Vereinen und Ligen
  • Realistische Ballphysik
  • Präsentation
  • Tutorialspiele

Negativ

  • zu wenig Veränderung gegenüber Vorgänger
  • trotz jeglichen Lizenzen der Großteil der Spieler Baukastengesichter
  • Zuschauer

Systemvoraussetzungen

  • Playstation 3
Fazit:

FIFA 13 ist natürlich auch dieses Jahr unangefochtener Spitzenreiter im Fußballgenre. Allein die Lizenzen dürften für eine Großzahl der Spieler ausschlaggebend für einen Kauf sein. Gegenüber dem Vorgänger wurden jedoch nur sehr wenige echte Neuerungen eingeführt, was einen erneuten Kauf fragwürdig machen. Echte Fans müssen natürlich trotzdem zuschlagen!
Galerien dazu

Sie können keine Kommentare abgeben!

 


Deutsche MMORPG
Panzerliga
Cossacks 2
Benutzer online: 0, Gäste online: 26
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share