Bookmark and Share

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / PC Spiele
Bootstrap Slider

Need for Speed Rivals

Und wieder einmal bringt EA einen neuen Teil der erfolgreichen NFS Serie auf den Markt. Dieses Mal geht es wieder um das schon so oft aufgegriffene Thema „Illegaler Rennfahrer gegen Polizei“. Das erste Mal hat EA dieses Thema mit dem in 1998 erschienenen Teil „NFS Hot Pursuit“ auf die Bildschirme gebracht.

Das Spiel startet mit einem kurzen Einführungsvideo, den grob den Inhalt des Spieles wiederspiegelt. Eine kurze Geschichte bzw. Zitate aus Sicht der Rennfahrer und der Polizei.
Die erste Entscheidung, die man Treffen soll ist, aus welcher Sicht man das Tutorial spielen möchte. „Entscheide dich für eine Seite“ Als erstes landet man in der Garage, in der wie gewohnt alle Fahrzeuge stehen und alle „Tunings“ gekauft und montiert werden können. Außerdem erhält man seine Karriere-Übersicht, seine aktuellen Aufgaben und kann zur „anderen Seite“ wechseln.
Neu ist hier, dass man „Verfolgungs-Technologien“ kaufen und am Fahrzeug anbringen kann, z. B.: Elektromagnetisches Feld, Störsender, Schockwellen oder aber auch einen Turbo. Man hat 2 Slots am Fahrzeug, kann also 2 Technologien gleichzeitig verwenden. Das Gleiche gibt es natürlich auch in der Cop Karriere.

Erste Aufgaben, gewinne ein Rennen und benutze eine Werkstatt. Relativ einfach, wenn da nicht die gewöhnungsbedürftige Lenkung wäre. Der linke Stick reagiert sehr sensibel auf jegliche Art von Bewegungen. Dadurch ist ein flüssiges Kurvenfahren sehr schwer. Komme mir vor wie ein Anfänger, der immer wieder nachkorrigieren muss, weil er zu nah an den Gegenverkehr kommt. Nach ein, zwei Minuten stupidem Fahren durch die Landschaft, habe ich mich aber daran gewöhnt. Hat leider recht wenig mit der Realität und einem normalem Fahrverhalten zu tun, aber darum geht es ja bei NFS auch nicht. Hier gibt es andere Hersteller, die das besser machen, wenn man auf so etwas steht.

Nichts desto trotz will ich das erste Rennen starten, was auch recht einfach geht, dank bekannter Gadgets wie dem Navi. Gesucht, gefunden, gestartet. Jetzt ist es plötzlich dunkel und das Ganze wird noch schwieriger, da man jetzt kaum noch die Straße sieht. Kameraposition gewechselt, aber selbst aus der Sicht der Motorhaube ist es nicht viel besser. Die Scheinwerfer des „Porsche Cayen“ sind bessere Grubenlampen, zum besseren Erkennen des Straßenverlaufes geschweige denn der Umgebung sind sie nicht geeignet. Trotzdem, erstes Rennen, erster Sieg. Und im Anschluss gleich die erste Verfolgung, da ich der Polizei beim Rennen „unangenehm“ aufgefallen bin. In einer Bergpassage werde ich unsanft von der Straße gedrängt und lande in der Leitplanke. Es folgt ein schön animiertes, zur Situation passendes Video, in dem sich mein Wagen mehrfach überschlägt und in seine Einzelteile zerfällt. Im Hintergrund ist auch die Polizei zu sehen, also nicht ein Video, das sich immer wieder widerholt, sondern aus der Situation heraus generiert. Ich bin begeistert, auch wenn mein Wagen jetzt aussieht, als würde er keinen Zentimeter mehr fahren.

Doch dann die herbe Enttäuschung. Mein Wagen kommt auf die Straße zurück und fährt sofort, ohne Betätigung irgendeiner Taste nach rechts durch die Leitplanke in den Abgrund. 2-mal hintereinander und schon bin ich verhaftet. Was soll der Schei……. denn? Hoffentlich kommt das nicht noch einmal vor. Leider weit gefehlt. Nach weiteren 2 Std. fahren, wieder das Gleiche Phänomen, diesmal an anderer Stelle. Ich glaube hier muss EA dringend was tun.

Wenn das das einzige gewesen wäre, hätte man vielleicht drüber hinweg sehen können, aber in den ersten 2 Std. spielen hat das Spiel bereits 3-mal den Kontakt zum Server unterbrochen und mich aus dem Rennen geworfen. Host-Migration dauert danach ca. 5 min. bis zum Wiedereinstieg. In meinen Augen ein „No-Go“ und verdirbt mächtig die Laune am Zocken.

Zurück zum Spiel. Jede/s Stufe/Level hat mehrere Aufgaben, die erfüllt werden müssen, um voran zu kommen. In den ersten Stufen sind das immer 3 – 4 Stück. Dabei geht es immer um z. B. Gewinne ein Rennen, Beende ein Zeitfahren mit min. Bronze, Gewinne eine Interception oder auch benutze eine „Waffe“ gegen einen Gegner. Nur der Schwierigkeitsgrad wird immer höher. Die Variationen sind sehr schön und auch immer gibt es mehrere Rennen, von denen man nur ein beenden muss, man kann aber auch alle fahren. Natürlich ist die ganze Karte frei befahrbar, man kann aber auch in der Garage direkt zu den Events springen. Aber das kennt man ja aus den alten Teilen.

 

Geschrieben von: Metatron am 14.12.2013
Wertung: 





  

Positiv

  • Verfolgungsmodus
  • Überarbeitete Grafik
  • Detailreiche Fahrzeuge
  • Freie Welt

Negativ

  • Verbuggte Verkaufsversion
  • Gewöhnungsbedürftige Steuerung

Systemvoraussetzungen

  • Playstation 3
Fazit:

Alles in allem nicht viel Neues aber recht schön in Scene gesetzt. Wenn da nicht die „großen“ Probleme wären, wäre der Teil recht gelungen. Aber leider trüben die Bugs die Spiellaune schon arg. Kaufempfehlung kann ich leider nur an hartgesottene Fans der Serie aussprechen und darauf hoffen, dass die Bugs recht schnell mit Hilfe von Updates behoben werden, sonst landet für mich das Spiel schneller in der Mottenkiste, als man den Titel aussprechen kann.
     

Sie können keine Kommentare abgeben!

 


Deutsche MMORPG
Panzerliga
Cossacks 2
Benutzer online: 0, Gäste online: 43
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share