Bookmark and Share

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / PC Spiele
Bootstrap Slider

Civil War II - Bloody Road South

Das erste Addon für Civil War II
Viereinhalb Monate nach der Veröffentlichung von Civil War II legt AGEod nach. Ein Szenario-Paket – Bloody Road South genannt – wurde am 6. Februar veröffentlicht. Grund genug, uns anzusehen, was es geworden ist.
Die Installation geht wie immer normal von der Hand – einziger interessanter und belustigender Aspekt: momentan wird das Spiel als AJE (Alea Jacta Est) angesprochen, wenn es um das neue Update auf Version 1.03 geht. Es funktioniert jedoch problemlos. Zudem ist der letzte Patch aus technischen Gründen noch den Käufern von BRS vorbehalten. Für alle anderen wird jedoch zugesichert, dass man an einer Lösung des Problems arbeitet.
Da sich nicht viele Features ändern und Patchnotes für Patch 1.03 auf dem BRS basiert nicht vorliegen, schauen wir gleich auf den Inhalt. BRS enthält sieben neue „Szenarien“ von unterschiedlicher Größe, die wir uns der Reihe nach ansehen.

Der östliche Kriegsschauplatz


Eine der neuen Kampagnen läßt den Spieler sich voll auf den Kriegsschauplatz in Virginia und den umliegenden Staaten konzentrieren.
Zunächst gibt es 2 Schlachtszenarien, in denen man in wenigen Zügen den Feldzug zur Schlacht um Gettysburg (5 Runden) sowie den Atlantafeldzug (11 Runden) nacherleben kann. Die Aufstellungen der jeweiligen Streitkräfte sehen stimmig aus – an diesen kurzweiligen Szenarien dürfte es keine Beanstandungen geben. Auf jeden Fall ist gerade mit dem Atlantafeldzug ein Aspekt gewählt worden, der bisher keine große Beachtung gefunden hat.
Bei den beiden nächsten Kapiteln darf man sich ein wenig wundern: Für das Szenario um den östlichen Kriegsschauplatz wurde eine Rundenzahl von 117 Runden festgeslegt. Für das Gegenstück im Westen lediglich 24 Runden. Offensichtlich gehen die Macher davon aus, dass man den Mississippi und den Westen nicht länger als bis Anfang 1863 erfolgreich verteidigen kann. Hier hätten wir uns mehr gewünscht.

Im Westen nichts Neues


Spieltechnisch bleibt alles beim Alten - lediglich die neuen Szenarien sind im Addon enthalten.
Das Herzstück der Erweiterung sind drei große Kampagnen mit verschiedenen Startzeitpunkten:
Kampf um das Kernland (Struggle fort he Heartland) beginnt 1862 und endet 1867 – übrigens eine wirkliche Neuerung. Der Bürgerkrieg kann in den längeren Szenarien dieser Erweiterung bis Anfang 1867 ausgedehnt werden. Triumpf und Niederlage ist das 1863er Szenario. Man erlebt das entscheidende Jahr des Krieges mit dem großen Erfolg bei Chancellorsville und den beiden wichtigen Rückschlägen bei Gettysburg und Vicksburg. Dieses Szenario läuft ebenfalls bis zum Ende des Bürgerkrieges. Als letztes kommen wir zur Kampagne, die dem Paket den Namen gab: der Blutige Weg nach Süden (Bloody Road South). Nachdem U.S. Grant das Kommando erhalten und Sherman seine Position im Westen übernommen hatte, begannen diese beiden Generale einen gnadenlosen Feldzug gegen den Süden. Die von beiden gewählte Kampfweise veränderte den Krieg erheblich – ohne Rücksicht auf eigene Verluste trieben sie die Konföderierten immer weiter nach Süden. Der Weg in den Süden war in der blutgetränkt – dem der Nordstaatler und der Südstaatler. General Lee leistete erbitterten Widerstand, konnte jedoch der immer weiter wachsenden militärischen Kraft des Nordens nur noch wenig entgegensetzen.

Das Mississippital


Ein fordernder Feldzug ist die Eroberung des Mississippitales durch die Union. Mit klugen Schachzügen sollen die deutlich unterlegenen Rebellen diese Entwicklung aufhalten.
Alles in allem steht Bloody Road South in direkter Linie der aktuellen Addon-Angebote von AGEod. Da BRS keine umfassenden Änderungen in der Spielengine bietet, ist das Szenarioangebot umfangreicher als beispielsweise bei Parthian Wars für AJE. Für Liebhaber überschaubarer Szenarien ist BRS in jedem Fall eine lohnende Alternative.

 

Geschrieben von: Longstreet am 06.02.2014
Wertung: 





  

Positiv

  • zahlreiche neue Feldzüge und Kampagnen
  • längere Spielzeit über das reale Kriegsende hinaus
  • gutes Verhältnis zwischen Kurz- und Langzeitszenarien

Negativ

  • keine neuen Spielelemente

Systemvoraussetzungen

  • Windows XP/Vista/7/8
  • Pentium 4 oder höherRAM: 2 GB
  • 1GB Grafikkarte
  • 3GB HDD
  • Auflösung 1024 x 768 oder höher
Fazit:

Für alle denen die Szenarien des Grundspiels zu wenig bzw. zu einseitig waren, ist BRS definitiv einen Blick wert. Die Aufgliederung in einen östlichen bzw. westlichen Kriegsschauplatz bzw. die beiden Schlachtszenarien sind interessant gestaltet und dürften allen Liebhabern überschaubarer Szenarien entgegenkommen. Leider darf man außer den Szenarien nicht mehr erwarten. Neue Spielelemente dürfen in geringem Umfang mit Patch 1.03 erwartet werden - der zwar mit BRS geliefert wird und demnächst auch für alle anderen zur Verfügung stehen soll - zu dem es aber bisher keinerlei Patchnotes gibt.
Galerien dazu
     

Sie können keine Kommentare abgeben!

 


Deutsche MMORPG
Panzerliga
Cossacks 2
Benutzer online: 0, Gäste online: 46
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share