Bookmark and Share

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / PC Spiele
Bootstrap Slider

Close Combat - Gateway to Caen

„Der wohl größte Fehler ist, dass Montgomery am Tage D Caen nehmen soll. Das schafft der niemals.“ – George S. Patton in Patton – Rebell in Uniform

 Mit diesem Kommentar des amerikanischen Generals Patton über den Plan zur Landung in der Normandie sind wir mitten im Geschehen. Close Combat – Gateway to Caen hat die britische Operation EPSOM, die erste Schlacht an der Odon, zum Inhalt. Das britische VIII. Korps unter General Richard O’Connor trug die Hauptlast der Kämpfe auf Seiten der Alliierten. Die drei Divisionen – die 11. Panzerdivison, die 15. „Scottish“-Division und die 43. „Wessex“-Division – waren gut ausgebildete aber noch wenig kampferfahrene Einheiten. Ihnen gegenüber stand die 21. Panzerdivision, die Panzer-Lehr-Division und die 12. SS-Panzerdivision Hitlerjugend, die durch die vorangegangen Kämpfe in der Normandie bereits mehr oder weniger schwer angeschlagen waren.

Während der ersten Stunden des 26. Juni 1944 machte die Offensive gute Fortschritte, wurde jedoch spätestens am zweiten Tag nahezu zum Stehen gebracht. Ein heftiger Gegenangriff der Deutschen unter Einsatz der gefürchteten Tiger-Panzer verhinderte ein weiteres Vorankommen. Bereits am 30. Juni brach O’Connor die Operation ab. Obwohl EPSOM ein Fehlschlag war, gelang es doch einem deutschen Großangriff zuvor zu kommen und den deutschen Divisionen empfindliche Verluste beizubringen.


Das Szenariomenü

Zum Spiel selbst: Gateway to Caen ist eindeutig ein zweischneidiges Schwert. Die Grafik und die Detailtreue sind äußerst realitätsnah. Die Darstellungen von Bodenverhältnissen, Gebäuden, Bäumen, Büschen und natürlich auch der Einheiten ist sehr präzise und gelungen. Dennoch darf man nicht verschweigen, dass die Engine der Close Combat-Reihe nur sehr geringe Veränderungen durchgemacht hat. Gateway to Caen ist laut Aussage von Slitherine das letzte Spiel mit der bekannten Engine. Diese soll für The Bloody First einer 3D Engine weichen. Diese Ankündigung macht natürlich neugierig – wir wollen aber dennoch zunächst bei Gateway to Caen bleiben. Neben der feingliedrigen Grafik lässt auch der Sound keine Wünsche offen – die Soldaten der verschiedenen Nationalitäten äußern sich in der jeweiligen Landessprache und es ist sogar darauf geachtet worden, dass sich keine amerikanischen Akzente in die Reihen der britischen Regimenter mischen. Ebenso typisch sind die Waffengeräusche, die sich immer eindeutig zuordnen lassen und so die Charakteristika bspw. des MG-42 oder der 8,8 oder auch der cal .50 Maschinengewehre gut abbilden.


Grenadiere mit Tigerunterstützung im Gefecht

Wie gehabt gestaltet sich die Steuerung übersichtlich und einfach zu erlernen – auch nach längerer Pause findet man sich umgehend wieder in der vertrauten Menüführung wieder. Mittels eines Rechtsklicks auf eine Einheit öffnet man das Auswahlmenü, wählt die gewünschte Aktion und zieht einen Cursor auf den gewünschten Zielpunkt. Durch die Auswahl dreier Knöpfe für Artilleriebeschuss, Feuerunterstützung durch schwere Mörser oder durch Luftangriffe setzt man den entsprechenden Markierungspunkt und der Angriff wird umgesetzt.

 

 

Geschrieben von: Longstreet am 02.10.2014
Wertung: 





  

Positiv

  • Unverbrauchtes Szenario
  • detaillierte Darstellung der Einheiten
  • realistisches Verhalten der Soldaten
  • einfacher Zugang

Negativ

  • angestaubte Grafik
  • wenig neue Elemente

Systemvoraussetzungen

  • Win XP SP2+/Vista/7/8
  • CPU 800 MHz
  • RAM 1 GB (2 GB emfpohlen)
  • Grafikkarte 256 MB (512 MB empfohlen)
  • HDD 2.5 GB
Fazit:

In der guten Tradition der Close Combat Titel schließt sich auch Gateway to Caen der Reihe an. Obgleich die Grafik reichlich angestaubt ist, erzeugt Gateway to Caen eine taktische Spieltiefe, die ihresgleichen sucht. Für treue Anhänger der Reihe ein Muss - auch wenn der technisch aufpolierte Nachfolger (3D-Engine) bereits angekündigt ist.
Galerien dazu
     

Sie können keine Kommentare abgeben!

 


Deutsche MMORPG
Panzerliga
Cossacks 2
Benutzer online: 0, Gäste online: 14
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share