Bookmark and Share

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / PC Spiele
Bootstrap Slider

Scourge of War: Waterloo

Das etwas andere Echtzeitstrategiespiel
Scourge of War: Waterloo: Das etwas andere Echtzeitstrategiespiel

Grafikpracht in historischer Kulisse bietet der neue Titel der Entwickler NorbSoftDev, die damit die in der Ära des amerikanischen Bürgerkriegs angesiedelten Vorgänger der Scourge of War-Reihe fortsetzen.

Viel besungen und sprichwörtlich geworden, bekommt der Spieler hier hautnahen Einblick in die Mechanik einer der berühmtesten Schlachten der Weltgeschichte, die das Ende einer Ära und damit das Schicksal eines der größten modernen Feldherrn besiegelte: Napoleon Bonaparte, in den Jahren seiner Regentschaft einer der prägendsten Politiker und innovativsten Militärs der Zeit, wurde diesmal endgültig geschlagen und in die Verbannung geschickt. Großen Anteil daran hatten auch einige unserer Vorfahren, die als Teil des preussischen Heeres unter der Führung des berühmten "Marschall Vorwärts" Gebhard Leberecht von Blücher sowohl in der Anfangs- als als auch in der Endphase der Schlacht eine entscheidende Rolle spielten.

Übernehmen wir also das Kommando über einen Teil der Koalitionstruppen, denn wesentliche Teile des Geschehens spielen sich auf dieser Ebene ab, und hierin unterscheidet sich SoW: Waterloo dann auch deutlich von anderen Echtzeitspielen: je nach gewähltem Schwierigkeits- oder Realismusgrad hat der
Spieler als Kommandant einer Brigade, Division oder gar eines kompletten Armeecorps nur einen begrenzten Überblick und Einfluß über das Geschehen, ist seine Sichtweite doch sowohl vom Standort als auch vom Fortschritt des Kampfgeschehens abhängig, das sich einerseits aus der Sicht verlagern kann und andererseits durch z.B. Pulverdampf beeinflußt wird. Reaktion oder Antizipation kurzfristiger Entwicklungen ist nur zeitversetzt möglich, erfolgt die Befehlsübermittlung doch wie anno dunnemals per Kurier oder Melder.


Das erzeugt einen hohen Grad an historischem Realismus und gibt einen außergewöhnlich tiefen Einblick in die Problematik der damaligen Kriegsführung, fordert aber auch eine intensive Einarbeitung.Spieler, an denen die anderen Teile der Scourge of War-Reihe bisher vorbeigegangen sind, sollten sich gedanklich auf eine intensive Auseinandersetzung mit dem ausführlichen Hanbuch und den reichlich mitgelieferten Tutorials einstellen. Hilfreich sind hierbei die ebenfalls enthaltenen frei konfigurierbaren
Zufallskarten, die sowohl Kartengröße als auch Truppenanzahl in einer für Anfänger überschaubaren Größe bieten; sowie das im Verhältnis zu den Vorgängern stark überarbeitete Interface.

 

Geschrieben von: Sugar am 13.09.2015





  

Positiv

  • realistisches Gameplay
  • tolle, detailreiche Grafik mit spieltechnischer Funktion
  • hohe Wiederspielbarkeit
  • große Spieltiefe
  • fordernde KI
  • Wettereffekte, Pulverdampf und Schlachtenlärm

Negativ

  • Für WIN7 entwickelt
  • intensive Einarbeitung erforderlich
  • hoher Preis; gilt für die Box

Systemvoraussetzungen

  • Mindestanforderungen:
  • Betriebssystem: WinXP SP2+; Vista oder 7
  • CPU: dualcore 1,5 Ghz
  • Speicher: 2 GB Ram
  • Grafik: 256 MB, DirectX 9.0 c
  • Auflösung: 1024x768 min.
Fazit:

Historisch in allen Aspekten sehr detaillierte Umsetzung in grafischer Pracht und stimmiger Soundkulisse läßt Scourge of War: Waterloo zusammen mit der fordernden KI kaum Wünsche offen.
Galerien dazu

Sie können keine Kommentare abgeben!

 


Deutsche MMORPG
Panzerliga
Cossacks 2
Benutzer online: 0, Gäste online: 12
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share