Bookmark and Share

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / Konsolen
Bootstrap Slider

CSI: Crime Scene Investigation

Tödliche Absichten

In der Stadt der Sünde gibt es keine Geheimnisse, dafür aber viele versteckte Hinweise. Die bekannte TV-Serie bringt den zweiten Ableger für die Wii heraus.

 

In CSI: Tödliche Absichten schlüpft ihr in die Rolle des neuen Ermittlers, der dem CSI Team der 9. Staffel bei grausamen Morden helfen soll. Insgesamt gibt es fünf Mordszenarios, wobei ihr am Anfang nur den ersten Mord bearbeiten könnt, und nach jedem abgeschlossenen Fall zum nächsten übergehen könnt.

Wer die Serie kennt, wird sich auch im Spiel schnell zurechtfinden. Zuerst gelangt ihr zum Tatort, wo euch Captain Brass euch und euren Partner über das Verbrechen informiert. Nun ist es an euch Beweise zu finden und den Täter zu identifizieren. An jedem Tatort könnt ihr mit euren Kollegen sprechen, um zu erfahren, was sie von dem Fall halten.

Natürlich solltet ihr auch mit allen Personen sprechen die euch über den Weg laufen, da sie wichtige Hinweise für euch haben könnten.

Das Spiel ist wie ein Point and Click Adventure aufgebaut. Mit eurer Wii Fernbedienung steuert ihr den Cursor über den Bildschirm. Wenn ihr den Cursor an den Rand des Bildes bewegt, Schaut ihr euch im Raum um. Wenn ihr ein Objekt genauer untersuchen könnt, verwandelt sich der Cursor in einen grünen Pfeil. Sobald ihr auf einen Gegenstand oder Abdruck stoßt, den ihr genauer untersuchen könnt, wird euer Cursor zu einer Werkzeugkiste. Nun könnt ihr eines von vier Werkzeugen auswählen, die es euch ermöglichen Beweise zu finden.

Hierzu gehört das Aufnehmen von Pulver oder Blut, das Aufnehmen von verborgenen Flüssigkeiten, die oberflächlich abgewischt wurden, das Einsammeln von Fingerabdrücken und das Anfertigen von einem Abguss, zum Beispiel von einem Fußabdruck.

Klingt alles ziemlich einfach? Ist es auch. Nur das einsammeln der Fingerabdrücke ist oft etwas nervig, da man lange braucht um sie zu finden. Hier hilft oft nur wildes Rumfuchteln mit dem Cursor.

Nachdem ihr den Tatort untersucht habt, geht es nun daran, die Zeugen zu befragen. Im Gespräch könnt ihr die Reihenfolge der Fragen selbst aus einer vorgegebenen Auswahl bestimmen. Natürlich könnt ihr mit weiterem Fortschritt der Ermittlungen auch neue Fragen stellen. Deswegen solltet ihr immer wieder mit Zeugen sprechen.

Über euer PDA gelangt ihr zu anderen Schauplätzen. Einer davon ist das Labor, in dem ihr eure Spuren untersuchen könnt.

Zu jeder Spur gibt es natürlich auch ein Analysegerät. Jedes Gerät wird am Anfang kurz erklärt bevor ihr es benutzen könnt.

Das Untersuchen der Spuren bringt Abwechslung ins Spiel und ist auch ein wenig knifflig.

Wenn ihr genug Beweise habt, legt sie eurem Boss vor, um Verdächtige zum Verhör einzuladen. Zu guter letzt müsst ihr eure Beweise dem Staatsanwalt vorlegen, um einen Haftbefehl zu erwirken. Diesen erreicht ihr jedoch nur, bei ausreichender Beweislast.

 

Grafisch sieht das Spiel ganz ansehnlich aus, wobei man sich durchaus etwas mehr gewünscht hätte.

Alles ist etwas verpixelt und sieht nicht ganz sauber aus, was aber auch an den begrenzten Möglichkeiten der Wii liegt.

Auch beim Sound fehlt das gewisse etwas. Die Hintergrundmusik ist zwar ganz passend, aber es fehlt ganz einfach die deutsche Synchronisation. Diese hätte man ruhig integrieren können.

Natürlich kann man das Gesprochene im Untertitel nachlesen, doch dieser verschwindet oft sehr schnell wieder von der Leinwand, was ein kleines Manko ist.

 

Geschrieben von: Torres am 09.01.2010





  

Positiv

  • Originalcharaktere der Serie
  • gute Story

Negativ

  • keine deutsche Synchronisation
  • relativ kurze Spieldauer

Systemvoraussetzungen

  • Nintendo WII
Fazit:

Fazit: Mit zehn Stunden Spielzeit und den fünf Fällen, die ihr zu lösen habt, ist das Spiel etwas für 2-3 Tage, mehr jedoch nicht.
Wer schon immer einmal in die Haut eines Ermittlers seiner Lieblingsserie schlüpfen wollte, sollte sich dieses Spiel unbedingt zulassen. Auch für Rätselfans ist das Spiel durchaus geeignet.
Das Spiel ist jedoch kein umfangreiches Point and Click Adventure, was man aus der guten alten Zeit kennt. Wem eine gute optische Umsetzung und mehr Rätselspaß im Vordergrund steht, sollte sich nicht unbedingt für dieses Spiel entscheiden.
Die Story ist ganz gut gestaltet. Natürlich nach dem Vorbild der Serie, doch die fehlende deutsche Synchronisation ist schade.
Alles in allem kann man sagen, dass CSI: Tödliche Absichten ein relativ gelungenes Spiel zur Serie darstellt.
Galerien dazu
CSI
CSI

 


Deutsche MMORPG
Panzerliga
Cossacks 2
Benutzer online: 0, Gäste online: 12
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share