Bookmark and Share

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / PC Spiele
Bootstrap Slider

R.U.S.E.

Mit R.U.S.E. ist wieder ein neues Strategiespiel auf dem Markt, welches auf den zweiten Weltkrieg eingeht. Viele dürfte alleine schon dieses Szenario abschrecken, aber dennoch ist hier ein größeres Epos zu erwarten, als man anfänglich annehmen könnte. Wie schon erwähnt befasst sich die Storyline ausschließlich mit dem zweiten Weltkrieg. Es ist auch logisch, dass eine gewisse Spannung wegfällt, da man den Ausgang des Krieges aus diversen Geschichtsbüchern her kennt.
 
 
 


 
Dennoch muss man an dieser Stelle erwähnen, dass die Geschichte des Charakters, in die man schlüpft, glaubwürdig inszeniert wurde. Durch diverse Zwischensequenzen kommt man seiner Figur in gewissem Maße näher und fühlt sich in diese hinein. Man kämpft auch nicht gegen Scheingeneräle oder Sonstiges, sondern hierbei wurde auch großer Wert auf die geschichtliche Korrektheit gesetzt.
 
 
 
Bei R.U.S.E. handelt es sich dennoch nicht um ein klassisches Strategiespiel, wie man es von Command & Conquer oder Starcraft her kennt, sondern die gesamte Karte ist wie ein Brettspiel aufgebaut. Jegliche Einheiten, welche man befehligt werden, wenn man weit raus gezoomt hat, als Pokerchips dargestellt. Somit steht jeder Chip für ein Regiment und nicht für eine einzelne Einheit. Eine sehr interessante Möglichkeit für ein Strategiespiel, besonders, wenn dieses mit viel taktischem Gefühl gefüllt ist.
 
Glücklicherweise ist man während der Kampagne und im Online Modus nicht nur auf seine anfängliche Armee angewiesen. Man kann expandieren, indem man vom Hauptquartier aus Kasernen und Fabriken aufbaut, in denen man neue Einheiten rekrutieren kann. Um eine Einnahmequelle zu schaffen, gibt es auf der Karte Versorgungsdepots, welche übernommen werden können. Mit Hilfe dieser schafft man sich ein solides Einkommen, welches den Spieler pro Depot in gewissen Zeitabständen mit Geld versorgen wird. Dieses neu erworbene Geld kann direkt in die kriegswichtigen Einheiten investiert werden.


Fast schon romantisch wirkt dieser Anblick..
 

 

Geschrieben von: Seraf am 05.11.2010
Wertung: 





  

Positiv

  • Jede Nation hat ihre Stärken und Schwächen
  • Übersichtliches Schlachtfeld
  • gut umgesetzte Steuerung für die PS3
  • sechs spielbare Nationen

Negativ

  • schwache KI in der Kampagne
  • grafisch nicht auf dem neuesten Stand
Fazit:

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich anfangs schon skeptisch dem Spiel gegenüber getreten bin. Strategie auf einem brettspielartigem Schlachtfeld, ob das funktionieren kann? Ich wurde jedenfalls positiv überrascht. Man rechnet mit einem plumpen umher schieben der Armeen, allerdings wird Taktikgefühl groß geschrieben! Setzt man nicht die richtigen Einheiten ein, so wird man jede Schlacht verlieren. Auch sehr schön ist es, dass die Steuerung wunderbar an die Konsole angepasst wurde und man benötigt keine lange Zeit, um sich mit dieser vertraut zu machen.
Es gibt kein klassisches Tutorial, allerdings wird man in der Kampagne nach und nach in die Kriegskunst eingewiesen, um sich auf den Online-Modus vorzubereiten. Hier warten auf den Spieler sechs Nationen, was die Variationen und den Spielspaß steigen lässt.
Wer sich also für Strategiespiele mit großer Spieltiefe interessiert, dem kann ich R.U.S.E. nur wärmsten empfehlen, denn es lässt mit Sicherheit andere Strategiespiele, besonders für die Konsolen, im Schatten stehen.
Galerien dazu
     

Sie können keine Kommentare abgeben!

 


Deutsche MMORPG
Panzerliga
Cossacks 2
Benutzer online: 0, Gäste online: 22
Drucken | Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4® | Impressum | Bookmark and Share